Anfrage hancrom

Bewerbungsbereich für alle die bei unserem Orden mit machen möchten

Moderator: Alrik

Anfrage hancrom

Beitragvon hancrom » 21.08.2014, 07:22

Hallo,
wir sind Ani und Kai, kommen aus Mülheim Ruhr.

Wir sind auf der Suche nach netten Leuten die uns mit ins Larp nehmen.
Wir sind zwar Neulinge, haben aber trotzdem eine konkrete Vorstellung der Charakteren.
Es sollte Fantasy sein ( midd Fantasy ) Unsere Darstellungen sind in erster Sicht kämpferisch ausgelegt, durch die erlebte Vergangenheit der Figuren ist eine offensichtlichere zweite Sicht, die des Missionar und der Heilerin und Mentorin, notwendig. ( Dazu gibt es natürlich eine entsprechende Geschichte )
In der Tiefe ist hier noch Spielraum für Veränderung und Weiterentwicklung.

Die Gewandungen sind eigentlich auch schon vorhanden. (wobei Diese sicherlich noch nicht so fein ausgearbeitet sind )
Das liegt aber eher daran, das wir erst durch die Erstellung der Gewandung eigentlich auf das Larp gestoßen sind.
Foto bekomme ich nicht hier rein ?????

Ich weiß nicht genau ob wir in mit diesen Vorgaben in euer Szenario passen?
Gibt es bei euch feste HierarchieStrukturen und Gewandungsrichtlinien?

Gruß Ani und Kai
hancrom
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2014, 12:02

Re: Anfrage hancrom

Beitragvon Sevenah » 22.08.2014, 06:12

Dann willkommen in diesem Forum, ihr zwei!

So ganz kann ich mir unter eurer Charakterbeschreibung noch nicht vorstellen. Da wäre es vielleicht interessant, die erwähnte Geschichte dazu zu lesen. Eine Hintergrundgeschichte zu einem Charakter ist natürlich immer super, um damit bestimmte Eigenschaften oder Handlungen zu begründen. Sie kann aber auch einschränkend sein, wenn man sich in ein festes Gefüge einbinden möchte. Weil diese Gruppe einen festen Rahmen hat, sollten eure Charaktere natürlich auch gut hineinpassen.
Besonders interessiert mich der erwähnte Mentor - Mentor in welchem Bereich? Und wie verbindet Ani das Kämpfen mit dem Heilen? Überwiegt eines oder betreibt sie wirklich beides zu gleichen Teilen?

Um die Gewandungen mach dir mal keine Sorgen - zum einen entwickelt sich so etwas mit den Jahren von ganz allein und zum anderen fängt jeder mal klein an :)

Fotos direkt hier im Forum einbinden kann man nicht, soweit ich weiß. Du könntest sie aber extern hochladen (ich nehme dazu immer www.bilder-hochladen.net) und dann die Links hier reinstellen.

Liebe Grüße,
Sev
Sevenah
 
Beiträge: 309
Registriert: 14.05.2011, 12:36

Re: Anfrage hancrom

Beitragvon hancrom » 22.08.2014, 09:08

Ja, das mit dem Charakter...
Ich habe noch nicht verstanden, warum hier eine einfache Struktur von Nöten ist.
Das werde ich sicherlich noch bei einer Con erfahren.
Wir haben bei der Geschichte der Charakteren darauf geachtet, das Diese nicht zu übertrieben sind.
Aus diesem Grund gibt es auch eine offensichtliche und eine versteckte Seite. Um hier mehr Flexibilität zu haben.
Auch wenn die Gewandungen hier sehr geprägt sind von vielen Details : Ausrüstung und Waffen.
Da wir schon älteren Datums sind, kann eine Rolle eines Erfahreneren Kämpfers nicht verkehrt sein.
Ich finde gerade die Optik der Gewandung in einem Szenario sehr wichtig und hier kann man doch , sehr kreativ sein, oder?

Und hier noch einmal die Frage, gibt es bei Euch einen Gewandungs Dress Code ?
Passen wir von dem groben Charakterbild in Euer Spiel?
Und sind Spieler über 40 überhaupt gewünscht. auch wenn wir nicht unbedingt so wirken.
Gruß Kai
hancrom
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2014, 12:02

Re: Anfrage hancrom

Beitragvon Sevenah » 22.08.2014, 09:48

Ich wollte keinesfalls aussagen, dass ihr mit eurer Geschichte gar nicht hier reinpassen könnt, das möchte ich nicht falsch verstanden wissen. Ich wollte nur zu bedenken geben, dass es da Konflikte zwischen der Ordensgeschichte (oder besser -intention) und euren Vorstellen geben könnte. Habt ihr euch auf der Seite schon mal ein wenig eingelesen? Glaubt ihr selbst, dass es zwischen dem und euch eine mögliche gemeinsame Schnittmenge gibt?

Und das mit der einfachen Charakterstruktur ist eigentlich recht simpel. Im Spiel selbst wirst du kaum dazu kommen, jemandem eine komplexe Lebensgeschichte darzulegen, um zu erklären, wer und was du bist. Du kannst natürlich eine ellenlange Biographie schreiben, deinen Charakter bis ins kleinste Detail entwickeln, so dass letztlich wirklich jede Handlung damit begründet werden kann, daran wird dich niemand hindern. Dennoch ist es im Spiel selbst so, dass du höchstens ein paar Eckpunkte daraus "an den Mann" bringen kannst wie Name, Herkunft, Profession und den Grund, warum dein Weg dich ausgerechnet in den aktuellen Spielort geführt hat. Seltener unterhältst du dich über deine Motivation deines Tuns, noch seltener über deine Familie und eigentlich fast nie über deine Biographie.
Ein anderer Grund ist, dass du dich mit einem zu detaillierten Lebenslauf auch eventuell in deiner Entwicklung einschränkst. Wenn du einen festen Weg eingeschlagen hast, kommst du selten wieder davon weg. Diese "versteckte Seite", die du ansprichst, könnte so etwas sein. Aber wie schon gesagt, es besteht kein Zwang, seinen Charakter einfach zu gestalten.

Und die Gewandung ist ein sehr wichtiger Bestandteil des Charakters, richtig. Allein schon deshalb, um dich zum Teil schon vorzustellen, bevor du es mit Worten tust. Im Idealfall kann man von deiner Gewandung auf das schließen, was du tust. Bist du Barde, Heiler, Kämpfer, Ritter, Handwerker...? Als Handwerker wäre es sinnlos, feine und empfindliche Stoffe zu tragen, bei einem Barden sähe robuste Lederkleidung falsch aus.
Meine Erfahrung hat gezeigt, dass sich die ersten Kleider, die man sich zulegt, irgendwann als ausbauwürdig erweisen. Es kommt ein neuer Gürtel dazu, eine andere Kopfbedeckung, andere Waffen, mehr Zeug, das man sich an den Gürtel hängt... Nach ein paar Jahren die alten Fotos aus den Anfängen zu sehen, kann amüsant sein :) Wenn ich mir heute meine Fotos anschaue, kichere ich immer wieder über das kleine Täschchen, das ich bei mir hatte. Heute würde nur noch ein Bruchteil meiner Ausrüstung hineinpassen.
Eventuell ist euch aufgefallen, dass auf der Homepage und den Gruppenfotos die Farben grün und schwarz dominieren. Das ist im Großen und Ganzen der allgemeine Dress Code, der uns als Gruppe erkennbar macht. (Mal abgesehen von Wappen.) Deshalb wäre es natürlich wünschenswert, wenn diese Farben eure Gewandungen dominieren würden.

Der älteste Mitspieler hier ist übrigens Varim und definitiv über 40, ihr seid hier also nicht allein ;) Ich werde in diesem Jahr noch 38, bin also auch nicht allzu weit davon entfernt.

Was denkt ihr selbst, wenn ihr euch die Beschreibungen auf der Homepage durchlest? Würden sich eure Charaktere dort einfügen können?
Sevenah
 
Beiträge: 309
Registriert: 14.05.2011, 12:36

Re: Anfrage hancrom

Beitragvon hancrom » 22.08.2014, 11:03

Das ist für uns schlecht einzuschätzen.
Ich hatte mich eigentlich schon gut eingelesen und festgestellt, das es sehr unterschiedliche Gruppierungen gibt.
Fest : wo man alle Komponenten des Landes und der Struktur übernehmen muß und Freie wo nur ein Grundgedanke den Gemeinsamen Weg definiert.
Dies wäre wohl für uns das Richtige.
Eine Gruppe mit einem generellen Thema die aber frei in der Struktur der Charakteren ist.
Das wir uns einem Grundthema anpassen ist natürlich klar, das wir gewisse Farben in die Gewandung einfließen lassen ist auch kein Problem.

Nur wir möchten das Optische und die Grundcharaktere behalten.
Also kann ich Deine Frage zur Selbsteinschätzung gar nicht richtig beantworten.
Die Gruppe müsste entscheiden, ob 2freie Gestalten in das Spiel eingebaut werden können.

Ich habe einen Bekannten aus Bayern, der als Abenteurer und freier Kämpfer ( Verbündeter ) einer Gruppe angehört die eigentlich auch eine feste Struktur
mit Farben und Wappen aufweist, hier aber auch Charaktere mit eingebunden sind, die dies nicht in der ganzen Konsequenz mitspielen.
Finde ich inspirierend, so entsteht eine Vielfalt und nicht eine Uniformierung.
Denn gerade die Vielfalt der Gewandungen und der daraus resultierenden Möglichkeiten machen doch auch den Reiz aus.

Leider bin ich noch nicht soweit die Bilder einzustellen.
Vielleicht eine Beschreibung. Optisch ist die weibliche Person in Beige und Brauntönen gewandet.
Ausrüstung : Taschen / Waffenhalter usw. Da es eine Milchling Elbe/ Mensch ist, wären die kleinen spitzen Ohren vorh.u
Rüstteile im Kampfmodus : Schulter
Der männliche Part: mit großem Hut optisch so wie der Inquisitor ( Warhammer )
Ohne den Hut ist es optisch ein Assassine : Durch die hohe Anzahl der Waffen. Farben Braun/Schwarz / Grünbraun.
Gogel / Pelerine / Wickingerhose usw.
Rüstteile : Schulter / Kragen / Bein /Hand / Kreuzgurt 2 Schwerter auf dem Rücken.
Durch die mittelalterliche Grundgewandung ist die andere Seite, wie ein normaler Wandergeselle und seine Gefährtin.

Was möchtet ihr von Neuen?

Gruß
hancrom
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2014, 12:02

Re: Anfrage hancrom

Beitragvon Sevenah » 23.08.2014, 08:58

Es wäre wahrscheinlich auch ganz hilfreich, wenn sich die anderen hier mal zu Wort melden würden.... *holt den Hartholz-Zaunpfahl raus*

Grundsätzlich sind wir ja nicht uniformiert, wie vielleicht auch die Bilder auf der Homepage sagen. Die Farben grün und schwarz dominieren zwar, aber wir tragen nicht alle die gleichen Kleidungsstücke. Was das angeht, sind wir schon individuell.
Was mir bei deiner Gewandungsaufzählung aufgefallen ist, ist zum einen die bewußte Wandelbarkeit und zum anderen dein Assassinenkonzept.
Ihr habt - wenn ich das richtig verstehe - verschiedene Konzepte, um verschieden auftreten zu können (bei dir Inquisitor-artig, Assassine, Wandergeselle, bei Ani Kämpferin, Begleiterin, Heilerin). Es ist natürlich sinnig, anders gekleidet / gerüstet in den Kampf zu gehen als an den Mittagstisch, keine Frage. Aber wahrscheinlich verstehe ich dabei die Details nicht. Du siehst aus wie ein Inquisitor, wenn du deinen Hut aufhast und wenn nicht, bist du ein mit Waffen behängter Assassine. Um ganz ehrlich zu sein, ist ein Assassine nie großartig mit Waffen ausgestattet. Natürlich hat er welche, schließlich soll er Leute umbringen. Aber er stellt sich ihnen nicht offen im Kampf, sondern macht es heimlich und wird dabei nicht gesehen. Viele eventuell klirrende Waffen und schwere Kleidung oder Rüstung würden ihn dabei nur hindern, weil er sich sonst verrät und eventuell nicht klettern oder lange an einer Stelle ausharren kann. Und wenn ich mir die Inquisitor-Bilder so anschaue, ist so jemand ohne Hut noch immer weit von einem Assassinen entfernt. (Mal abgesehen davon, dass wir hier wahrscheinlich von einem Hexenjäger reden, denn das sind eher die mit den auffälligen, großen Hüten.)
Wie geht Ani eigentlich mit ihrer doppelten Profession Heiler / Kämpfer um? Entscheidet sie vor jeder Schlacht, was sie davon tut? Oder schafft sie beides, wenn es nötig ist? Ich stelle es mir halt schwierig vor, in der Schlacht sowohl die nötige Rüstung und Bewaffnung dabei zu haben, aber auch Heilerzeugs. Selbst eine Erste-Hilfe-Ausrüstung mit Wasser, Verbänden, ggf. Nähzeug braucht Platz. Und meiner Erfahrung nach ist eine Behandlung auf dem Schlachtfeld eher ungünstig, weil es schwer bis unmöglich ist, an einem Verwundeten zu arbeiten und gleichzeitig auf seinen eigenen Rücken zu achten. In dem Fall würde sie bestensfalls dann das Schlachtfeld wieder verlassen, was wohl eher kurze Kampfeinsätze bedeuten würde.

Vielleicht kannst du mir ein wenig näher erklären, wie ihr euch eure Konzepte im praktischen Einsatz vorstellt?
Grundsätzlich kann der Orden einiges an Charakteren vertragen, wobei ich gern auch die Meinung der anderen lesen würde, ob sich die Konzepte mit dem Orden vereinbaren ließen.
Wenn ich dich frage, ob ihr euch in der Gruppe vorstellen könnt, meine ich vor allem eines: Könnt ihr eure Charaktere mit der Hintergrundgeschichte des Ordens (Kornuglaube, heilender und schützender Orden...) zusammenbringen? Denn freie Charaktere könnten Leute sein, die sich freiwillig dem Orden angeschlossen haben und dann auch zweifelsfrei zu diesem Hintergrund stehen oder aber eine Art Söldner darstellen, die ihr Ding machen und für den Orden dann etwas tun, wenn sie dafür engagiert werden. Letzteres würde meiner Meinung nach nicht passen.
Sevenah
 
Beiträge: 309
Registriert: 14.05.2011, 12:36

Re: Anfrage hancrom

Beitragvon hancrom » 23.08.2014, 14:24

Hallo Sev,
danke das Du Dich mit meinen Ausführungen so intensiv beschäftigst. Gibt es sonst keinen aus der Gruppe die sich dafür Interessieren?
Wenn Ihr keine Neuen zulassen wollt, können wir uns das doch sparen.

Ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt. Mit der Beschreibung der Gewandung wollte ich nur die Optik beschreiben.
Mit Hut sieht es so aus wie der Inquisitor von Warhammer und ohne mit Gogle wie ein Assassine. Die ist nur in Anlehnung zu sehen.
Das soll nicht heißen, das der Charakter in letzter Konsequenz dies spielen soll. Die Optik hatte ich mir schon vor dem Larp zusammengestellt.
Weil ich genau das etwas übertriebene kämpferische in der Optik toll finde. Sonst könnte ich auch Reenactment spielen.
In frühen Jahren hatte ich Kendo und freien Schwertkampf betrieben. Auch damals hatte wir uns eine kämpferische Optik zum Training ausgesucht.

Wir haben den Charakteren eine Hülle gegeben und suchen eine Gruppe in der wir den Rest mit Leben füllen.
Ich musste bereits erfahren ( andere Foren ) das wir Deutschen ( Verallgemeinerung ) immer alles in Regeln und Schubladen einteilen müssen.
Auch bei Fantasy. Fantasy hatten wir uns ausgesucht, weil wir der Meinung waren, das man im Fantasy den Charakter nach kreativen und auch optischen Kriterien gestalten kann. Wenn ich die Videos von Cons sehe, sind dort sehr sehr ausgefallene Gewandungen teilweise sehr übertrieben zu sehen.
Das geht doch scheinbar auch.

Ich hatte bei Euch etwas von Zirkeln gelesen. Vielleicht könnten wir mit unseren Charakteren einen von den unbespielten Zirkeln füllen.

Um weiter zu kommen, wäre ein persönliches Kennenlernen vielleicht besser.
Wenn die Gruppe sich mal dazu beraten könnte...
Wenn kein Interesse besteht, kann man dies auch ruhig sagen. Wir sind nicht sauer.
Gruß Kai
hancrom
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2014, 12:02

Re: Anfrage hancrom

Beitragvon Alrik » 23.08.2014, 16:39

Hallo Kai, Hallo Ani,
auch von mir endlich ein herzliches Willkommen in unserem Forum und sorry dass ich mich so verspätet zu Wort melde. Ich finde derzeit leider recht wenig Ruhe um zu schreiben.
Was die Frage mit den Fotos angeht, so habt ihr als neu registrierte Forianer leider nicht genug Rechte um Bilder hoch zu laden. Das werde ich aber gerne für euch im Internen Bereich machen, so dass die anderen eure Bider sehen können die ich von euch bekommen habe.
Wir hatten uns hier im Forum eine längere Zeit mit Spammern herum schlagen müssen und deswegen die Rechte und Registrierung starkt erschwehrt.
Wenn ich es richtig verstehe ist dein Kostüm so zusammen gestellt wie du dir einen Assassinen vorstellst oder hast du vor wirklich einen Assassinen zu spielen?
Ich frage nur nochmal nach da unser Lichti-Orden (und damit unsere Gruppe) nicht im Verborgenen wie z.B. als Meuchelmörder gespielt wird, auch wenn solche heimlichen Vorgehensweisen durchaus rechtschaffen sein können, z.B. wenn ein Tyrann ausgeschaltet werden soll.
Was die Gewandung angeht, so ist wie schon gesagt unser Orden in Grün-Schwarz gekleidet. Bewerbern bzw. Anwärtern ist die Farbe komplett offen. Da reich das Ordenswappen am Gürtel. Selbst später ist es nicht zwingend alle Kleidungsstücke in den Ordenfarben zu tragen es sieht nur halt schöner aus in der Gruppe wenn zu mindest die Ordensfarben überwiegen damit dann auch aus der Ferne erkennwar ist wer zum Orden dazu gehört. Im Fall einer bestimmten Laufwahn (z.B. Priester, Ritter, Magus, etc.) gibt es jedoch kleine Erkennungszeichen um die Profession hervor zu heben. So Trägt ein Ritter grundsätzlich Barett oder der Magus einen Spitzhut.

Ich würde auch erstmal sagen wir warten ab, dass sich der Rest noch zu Wort Melden kann und wir sammeln Termine und Orte für ein Treffen.
In der Zwischenzeit poste ich eure Bilder im internen Bereich, damit alle von uns sehen können wir dein Kostüm aussieht. Evtl. schickst du mir Bilder vom Kostüm von Ani noch nach wenn du möchstest? Die eMail-Adresse hast du ja.
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Jeder glaubt genug davon zu haben.
Benutzeravatar
Alrik
 
Beiträge: 1252
Registriert: 15.05.2009, 10:38
Wohnort: Vettweiß / Soller

Re: Anfrage hancrom

Beitragvon Rubian » 25.08.2014, 07:13

Hallo und willkommen im Forum.
Ich war leider hier sehr eingespannt und schaffte es nicht früher ins Forum, ihr habt ja schon vieles miteinander besprochen.

Was mit beim Lesen auffiel war dieses:

hancrom hat geschrieben:Ich hatte mich eigentlich schon gut eingelesen und festgestellt, das es sehr unterschiedliche Gruppierungen gibt.
Fest : wo man alle Komponenten des Landes und der Struktur übernehmen muß und Freie wo nur ein Grundgedanke den Gemeinsamen Weg definiert.
Dies wäre wohl für uns das Richtige.


Wir bespielen einen Glaubensorden. Jeder der in unserer Gruppe mitmacht soll zu diesem Orden gehören, also Mitglied sein.
Sprich war haben ein Struktur wie wir was wann wo machen und wie wir als Gruppe auftreten wollen, auch haben wir unsere Ansichten über die Welt das Gute und das Böse etc. festgelegt, so dass wir alle gemeinsam auf das gleich Ziel zuarbeiten können.

Ich habe das Gefühl, dass ihr genau das nicht wollt. Ist das richtig?


Natürlich besteht die Möglichkeit einfach nur gemeinsam auf Con zu gehen und wenn es passt gemeinsam auf der con gegen die bösen vorzugehen. Das wäre allerdings kein Mitgleidschaft im Orden. Das wäre quasi nur etwas wo man sich OT bespricht und sich gegenseitig Cons vorschlägt. Das wäre eine sehr lose "Verbindung".
Hätte natürlich auch nicht den Vorteil des Ordens, dass man aufeinander achtet usw.

Viele Grüße (ebenfalls aus Mülheim)
Benutzeravatar
Rubian
 
Beiträge: 1051
Registriert: 16.05.2009, 09:17

Re: Anfrage hancrom

Beitragvon hancrom » 25.08.2014, 12:33

Hallo Rubian,
ich hatte bereits geschrieben was wir uns bei einer Gruppe vorstellen oder auch nicht.
Aber mit meinen Ausführungen scheine ich das nicht richtig formuliert zu haben.
Ist für uns auch nicht so einfach, wie gesagt wir sind Neu bei dem Hobby.

Also grob, sollte es keine Sekten ähnliches Gruppenprinzip sein oder Strukturen wie bei den Rockergängs.
Es sollten nette Leute sein, die nicht von uns irgendwelche Aufnahmerituale oder Knechtschaftdienste erwarten, die nichts mit dem Spaß an der Sache zu tun haben.
Ich hatte auch geschrieben, das wir offen für ein Thema oder eine Richtung der Gruppe sind, wenn alles andere auch stimmt.
Wir sind ja noch unbeschrieben, die von uns gewählten Charakter-Gewandungen würden wir gerne behalten. Die Feinheiten wie Charakter Details und Gewandungsergänzungen in Gruppenfarben wären dann entsprechend zu gestalten, das dies auch in die Gruppe passt.
Das mit der Optik hatte ich schon erläutert.

So, jetzt weis ich leider nicht mehr wie ich es anders ausdrücken soll.
hancrom
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2014, 12:02

Re: Anfrage hancrom

Beitragvon Scarlet » 25.08.2014, 16:23

Hallo und Willkommen.

So, ich habe das hier jetzt mal überflogen und bitte um Korrektur wenn ich falsch liege.

Ich habe die Bilder gesehen. Coole Gewandung. Echt ein Hinschauer. Ich kann verstehen das ihr die behalten wollt.

Das Problem ist nur, das die Nicht wirklich in den Orden passt. Das sieht wirklich eher nach Inquisitor/Meuchler/Hexenjäger aus. (Aber das mal so richtig :daumen: )

Grundsätzlich sollte es aber nicht an sowas wie Klamotte scheitern, nur ist es blöd, das wenn ihr das eine Darstellt und das andere seit. :D

Es gibt jede Menge Larpgruppen mit freiem Stiel und freien Strukturen. Habt ihr euch mal nach Donan erkundigt?

Generell können wir uns gern mal treffen. Wir sind ja auch noch anderweitig auf Larp. Wir können ja auch zusammen larpen, ohne der gleichen Struktur anzugehören. Dann trift man sich auf einer Con und kennt sich schon mal. :wink:
Benutzeravatar
Scarlet
 
Beiträge: 1006
Registriert: 15.05.2009, 11:26

Re: Anfrage hancrom

Beitragvon Sevenah » 25.08.2014, 19:43

So, auch ich hatte jetzt mal Gelegenheit, deine Fotos anzuschauen.

Ich kann mich Scarlet nur anschließen, es sieht schon klasse aus. Es bleibt nur weiterhin die Frage, ob du (Ani habe ich ja jetzt nicht gesehen) damit zum Orden passt. Alrik erwähnte es ja bereits in seinem Posting, dass der heimliche Angriff eher nicht das Mittel unserer Wahl ist, sondern eher die offene Konfrontation.

Noch einmal grundsätzlich zum Gruppenkonzept:
Dass wir keine freie Gruppe sind, wie du es formulierst, macht uns nun wirklich nicht zu einer hochverschwörerischen Sekte, deren Alltag mit finsteren Ritualen durchsetzt ist und sich von niemandem in die Karten schauen lässt, der nicht die 34 Leidenswege der Initiation durchschritten hat. Vielleicht liegt es daran, dass ihr euch gerade erst in die Thematik LARP einfindet, doch das ist sicher nicht das, was eine Gruppe dann tun sollte. Ich persönlich mag es viel lieber, wenn eine schwarze Katze wohlbehalten durch die Gebüsche streift, statt sie in den nächsten Hexenkessel zu schmeißen.

Und ich glaube, deine Beschreibung all dessen ist hier von jedem durchaus verstanden worden. Die Frage jedoch bleibt, ob der Charakter, den du dir für dich vorstellst, vom Konzept und von der Spielweise zum Orden passt. Und deshalb hatte ich in einem meiner ersten Postings gefragt, ob du dir denn vorstellen könntest, dass es eine Schnittmenge zwischen deinem Charakter und der Hintergrundgeschichte gibt. Damit meinte ich, ob es für deinen Charakter möglich ist, das Ordenspantheon und ganz besonders Kornu, in dessen Namen wir ja unterwegs sind, als gegeben anzunehmen. Also schlicht, dass dein Charakter an dieses Pantheon glaubt, wenn er mit dem Orden unterwegs ist und ob er sich mit diesem Hintergrund identifizieren kann. Und noch einmal, damit das nicht vergessen wird: Die Katze bleibt mir am Leben! Wir unterscheiden hier strikt zwischen LARP-Charakter und dir selbst.

Ich habe den Eindruck, du wurdest mehr verstanden, als du selbst glaubst :)
Sevenah
 
Beiträge: 309
Registriert: 14.05.2011, 12:36

Re: Anfrage hancrom

Beitragvon hancrom » 26.08.2014, 06:30

ja, wir haben verstanden...

Danke für den Tipp mit DannNan, hier scheint es zu passen.
Vielleicht sieht man sich mal irgenddwo.

Grüße
hancrom
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2014, 12:02


Zurück zu Bewerbung - öffentlich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron